Brandbekämpfung in straßengebundenen Verkehrstunnelanlagen

Das Ziel

Die Teilnehmer trainieren Einsatzsituationen unter realen Temperatur- und Brandrauchbedingungen.

Die Einsatzszenarien, z. B. Pkw-/Lkw-Brände auch im Zusammenhang mit dem Transport von gefährlichen Stoffen und Gütern, technische Hilfeleistung und Rettungsdiensteinsatz, werden realistisch dargestellt. Ein besonderer Schwerpunkt dieses Trainings ist, die Taktik der Brandbekämpfung in Verkehrstunnelanlagen in Verbindung mit den Schnittstellen Betrieb, Polizei und Rettungsdienst praktisch und theoretisch zu trainieren. Bezogen auf das Trainingsziel können die Besonderheiten einer vorhandenen Tunnelanlage in das Training integriert werden.

Dauer: 8 Stunden Praxistraining
Gruppengröße: 9 – 12 Personen
Wo: Training Base Weeze GmbH & Co. KG. • Flughafenring 16 • Weeze

ZURÜCK zum Trainingsbereich Feuerwehr

Die Teilnahmebedingungen

Medizinische Untersuchung (G 26.3) und absolvierte Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger.

Der Inhalt

  • Menschenrettung mit Brandbekämpfung
  • Atemschutztraining mit Überwachung
  • Einsatztaktik (Strategie und Taktik)
  • Suchtechniken/Orientierungstechniken
  • Löschtechniken Hohlstrahlrohre
  • Erschwerte Bedingungen
  • „Null Sicht“
  • Teameinsatz
  • Technische Hilfeleistung